Nadvojvoda Ernest dovoli na prošnjo ljubljanskega župnika Jurija Hawgenrewtterja in sodnika, sveta ter meščanov Ljubljane obnovitev šole pri Šmiklavžu, ker je prejšnja zaradi malomarnosti propadla.

Orig. perg. v MALj; prepis iz 16. stol. v privil. knjigi Ljubljane v MALj, fol. 46′- 47. /SI ZAL LJU 333-20/
Obj.: Richter v Klunovem Archiv f. L. d. H. Krain II. und III. Heft, str. 253-4, št. 26; Klun, Dipl. Carn., str. 24, št. 26; MHVK 1854, str. 13; Komatar v Jahresbericht ljublj. realke 1903/4, str. 20, št. 16.

Wir Ernst von gotes gnaden erczherczog ze Osterreich, ze Steir, ze Kernden vnd ze Krain, graf ze Tirol etc. Bekennen, daz für vns komen der ersam vnser lieber andechtiger vnd getrewr Jörg Hawgenrewtter pfarrer zu Laybach vnser rat vnd die erbern weisen vnser getrewn lieben n.der richtter rat vnd n.die burger gemainlich vnserr yeczgenanten statt Laybach vnd gaben vns zu erkennen, wie vor zeiten ain schuol in derselben vnserr statt bey sand Niclas kyrchen gewesen wer vnd die wer aber von lessikeyt vnd vnordnung wegen bey weilend iren vordern pfarrern vnd burgern abgangen, vnd batten vns dyemutiklich, daz wir in gunnen vnd erlauben wolden daz sy wider ain schuol zu der egenanten kyrchen sand Niclas pawen, machen vnd erheben möchten, wan das ain gemayner nucz wer vnd wurde auch der gotsdienst derselben kyrchen dester grösser vnd lobsamlicher. Haben wir angesehen ir gerecht erber pet vnd auch den gemaynen nucz vnserr benanten statt vnd sunderlich, daz der gotsdienst mit singen vnd lesen in sand Niclas kyrchen daselbs dester löblicher andechtiger vnd fleissiklicher gehalten vnd volbracht werde vnd haben dadurch vnd von sundern gnaden den obgenanten pfarrer vnd burgern gegunnet vnd erlaubt, daz sy ain schuol zu der offtgenanten kyrchen sand Niclas daselbs zu Laybach wider machen, pawen vnd erheben süllen vnd mügen, wan wir in vnd iren nachkomen die von fürstlicher macht vnd miltikayt geben wissentlich in krafft dicz briefs, die hinfür ewiklich zu halten mit allen eren, rechten, gnaden, freyhaiten vnd guten gewonhaiten als von alter herkomen ist, an meniklichs irrung vnd hynndernuzz an geuerd. Dauon gepieten wir ainem yeglichem n.vnserm haubtmann vnd vicztumb in Krain, wer die ye zu den zeiten sind vnd wellen ernstlich, daz sy den vorgenanten pfarrer vnd vnser burger gemainlich zu Laibach vnd ir nachkomen bey der obgenanten schuol vnd diser vnserr gab vnd gnad von vnsern wegen vestiklich halten vnd schermen vnd nicht gestatten, daz in yemand dhainerlay irrung inuell oder beswerung daran tu in dhainerlay weis. Das ist vnser ernstlich maynung. Mit vrkund dicz briefs, geben zu der Newnstatt am eritag nach dem heiligen palm tag, nach Krists geburd in dem vierczehen hundertisten vnd achczehenden jare.

Dominus dux per se ipsum in
consilio presentibus comite Rud.
de Sulcz, Joh. Greysnikger
mihi cancelari Vlr. Perner et
Joh. notari cancel.

/Od obešenega pečata izstavitelja ostal le perg. trak./

GZL III/34

Po originalu B. Otorepec

Opomba:
Objavljena v Božo Otorepec, Dragan Matić, Izbrane listine Zgodovinskega arhiva Ljubljana (1320-1782), Transkripcije z regesti in komentarji, Ljubljana 1998, str. 39-40.

© 2016 Zgodovinski arhiv Ljubljana. Vse pravice pridržane.

Prilagoditev pisave